Grow

  • Grow

    April 2022

    G’day, Mates! Obwohl es schon fast Ende Mai ist, kommt erst jetzt mein Monatsrückblick für den April – ich weiß. Der Monat ist bereits Schnee von vorgestern. Das ist nicht gewollt und leider wird der Versatz noch ein wenig bestehen bleiben. Aber da ich die Beiträge in erster Linie für mich schreibe, ist das schon okay so 🙂

  • Grow

    März 2022

    G’day, Mates! Der März ist ins Land gezogen und wir haben wunderschöne Frühlingstage von ihm geschenkt bekommen. Teilweise habe ich schon die ersten Sonnenstrahlen im Garten genießen können und mich an der Natur erfreut, die langsam wieder grüner und damit auch bunter wird. Gleichzeitig hat es auch sehr oft geregnet und gestürmt, was mir eine besondere Form von Ruhe und Gemütlichkeit geschenkt hat.

  • Grow

    Februar 2022

    G’day, Mates! Das neue Jahr ist mittlerweile gar nicht mehr so neu und der Februar ist mit seinem stürmischen Wetter an uns vorüber gezogen. Er fing grau, nass und kalt an und endet mit länger helleren Tagen, blauem Himmel, Sonnenschein und den ersten Frühlingsboten. Die Krokusse schauen aus der Erde hervor und die Vögel beginnen wieder zu singen.

  • Grow

    Januar 2022

    G’day, Mates! Das neue Jahr ist da. Für die einen mit Schnee, für die anderen mit dunklem, grauen Schmuddelwetter. Die Tage werden aber wieder spürbar länger und es liegt ein wenig die Magie von Neuanfang in der Luft. 365 leere Seiten warten darauf, beschrieben zu werden und ich bin gespannt, was dieses Jahr bringen wird.

  • Grow

    November 2021

    G’day, Mates! Der November ist da – und mit ihm auch das nasskalte, graue Wetter inklusive geheimnisvollem Nebel und blätterlosen Bäumen. Für viele ist dieser Monat eine Durststrecke, bis endlich der Dezember beginnt, mit all seinen freundlichen Lichtern, der Vorfreude auf Weihnachten und den leckeren Plätzchen und anderen Süßigkeiten, die typisch für diese Jahreszeit sind. Für Schreiberlinge ist der November ein arbeitsintensiver Monat, denn der NaNoWriMo findet statt. Für mich war dieser Monat jedoch ein vollkommener Reinfall.

  • Grow

    Oktober 2021

    G’day, Mates! Zuerst sanken die Temperaturen in ein endlich erträgliches Maß. Danach wurde es später heller und früher dunkel. Und nach und nach färbten sich die tiefgrünen Blätter in ein Orange, Rot und Gelb. Es raschelt nun, wenn man durch die Straßen läuft. Morgens riecht es nach Herbst und der Nebel senkt sich langsam über die Welt. Wir sind endlich in meinem liebsten Monat angekommen und ich erfreue mich so sehr daran.

  • Grow

    September 2021

    G’day, Mates! Der September ist für mich der Vorbote vom Herbst. Die Tage werden schon ein wenig kürzer, es wird minimal kälter und das Schmuddelwetter setzt schon ein bisschen ein. Leider war es dieses Jahr anders. Wir hatten einige sehr heiße und viel zu schwüle Tage, was mir den Monat etwas madig gemacht hat. Obwohl ich das Ding mit dem Tee schonungslos durchziehen wollte, hat das angesichts von 27 Grad Raumtemperatur nicht so super geklappt. Trotzdem war der September insgesamt ein richtig guter, wenn auch fürchterlich stressiger Monat.

  • Grow

    August 2021

    G’day, Mates! Ich weiß, ich weiß. Für viele war der August eine herbe Enttäuschung, was das sommerliche Wetter angeht, weil es gefühlt überhaupt nicht so sonnig war, wie es auf meinem Beitragsbild daherkommt. Die meisten haben über die zwei, drei kühleren Tage die vielen schwülen, heißen Wochen vergessen und jammern rum, wir hätten keinen Sommer gehabt. Aber ich bin jetzt total im Herbstmodus und könnte nicht glücklicher sein. Ich habe einen weiteren Sommer überlebt, yeah!

  • Grow

    Juli 2021

    G’day, Mates! Der Juli mit seiner Tropenhitze und den starken Gewittern ist vorüber und wir nähern uns in großen Schritten dem Ende des Sommers. Ich bin erleichtert, dass es bald vorüber ist und fiebere dem Herbst entgegen wie ein kleines Kind dem Weihnachtsfest. Zwar heißt es dann auch leider, dass die Tage wieder kürzer und dunkler werden, aber wenigstens ist es dann nicht mehr so irrsinnig heiß und schwül.