Amicitia,  Write

NaNoWriMo 2017 – Woche 3

G’day Mates!

Kommen wir zum dritten Update! Wahnsinn, dass es schon fast die vorletzte Woche sein soll. Ich bin echt ein wenig traurig, wenn das trubelige Schreiben wieder vorbei ist 🙁

Woche 1 | Woche 2 | Woche 3 | Woche 4

12.11.2017

Wie lief das Schreiben?

Heute gar nicht, aber das war geplant. Ich hab ja fleißig vorgearbeitet 🙂

13.11.2017

Wie lief das Schreiben?

Heute lief es etwas zähflüssig. Ich hatte etwas zu viel Raum für ein Kapitel veranschlagt, das gar nicht so viel Platz brauchte. Mal schauen, wie das in der Überarbeitung aussieht. Leider hab ich die 40.000 ganz knapp verpasst. Aber morgen dann 😉

Das Projekt

Einige Konflikte spitzen sich zu und wie immer ist meine Protagonistin sehr wankelmütig. Das sorgt selbst bei mir für so einige Überraschungen 😀

Wo befinde ich mich gerade?

Meine Klasse plant eine Revolution gegen die neue Sitzordnung.

Ich lachte. »Ah. Das Menstruations-Battle. Lieber blute ich nicht alle vier Wochen und habe noch alle Gehirnzellen am Start.«

Fazit

Hätte etwas besser laufen können, aber dafür morgen wieder 🙂

Geplant: 2.210
Geschrieben: 2.219
Gesamt: 39.075

14.11.2017

Wie lief das Schreiben?

Es läuft, aber es läuft seit einigen Tagen etwas zäh. Ich glaube leider wirklich, dass  der Plot nicht gut genug ausgearbeitet war. Oder ich zu weit entfernt von dem Ganzen bin, was ich mir aber auch nicht so wirklich vorstellen kann. Immerhin genieße ich es, aus diesem Alter zu schreiben.

Das Projekt

Ich mag meine Protagonistin extrem Ich habe das Gefühl, dass die Probleme immer wieder recht ähnlich sind. Aber auf der anderen Seite: Wie viele unterschiedliche Probleme kann ein Schüler haben? Meistens beziehen sie sich auf Schule oder Eltern, die wieder irgendetwas verbieten. Da gibt es ja etliche Variationen, aber hm. Fühle mich gerade total einfallslos.

Wo befinde ich mich gerade?

Ich habe einen Sleepover mit meinen Mädels.

»Ich glaube, dass Jungs auf so etwas nicht achten. Und weißt du auch warum? Weil die bescheuert sind. Du hast mindestens fünf Zentimeter kürzere Haare und für sie siehst du so aus wie vorher. Was sollen die dann auch groß zu sagen, außer cool.« Lee schnaubte. »Also echt.«

Fazit

Ich bin momentan mäßig begeistert. Bald kommt es zum “Showdown” und ich freue mich schon sehr darauf. Es fehlen noch knapp 30.000 Wörter. Puh 😀

Geplant: 2.210
Geschrieben: 2.212
Gesamt: 41.287

15.11.2017 – Halbzeit

Das Projekt

Ich mag meine Chaosköpfe einfach total gern. Ich stehe noch immer auf Kriegsfuß mit dem Plot, aber meine Charaktere machen alles wieder wett. Sie beweisen mir jeden Tag, dass sie es wert sind, diese Geschichte zu erzählen. Hoffentlich empfinde ich es beim Überarbeiten auch so.

Wo befinde ich mich gerade?

Mom hat vergessen, dass mein Sleepover heute ist und mein Bruder hat seine Freunde zu Besuch.

»Er ist so mega niedlich und auf jeden Fall war da gestern eine Szene, in der er oberkörperfrei rumgelaufen ist und-« sie deutete auf ihr Hausaufgabenheft. »Er hat siebzehn Mal gelächelt.«

Fazit

Es lief gut 🙂

Geplant: 2.210
Geschrieben: 2.243
Gesamt: 43.530

16.11.2017

Wie lief das Schreiben?

Heute eher nicht so gut. Das lag aber nicht an dem Text, sondern daran, dass der Tag eher bescheiden war und ich super schlechte Laune hatte. Es gab einige Sachen, die ich noch erledigen musste und daher kam ich eher spät dazu. Deswegen war meine Konzentration auch etwas im Keller.

Das Projekt

In diesem Kapitel wird es gruselig und darauf freue ich mich schon sehr. Gleichzeitig bin ich jetzt schon happy, wenn ich mit der Überarbeitung beginnen kann, weil ich mir davon erhoffe, dass das Projekt dann überhaupt noch bestehen bleibt.

Wo befinde ich mich gerade?

Ich überrede meine Freundinnen zu einem spannenden Sleepover und versuche Elias auszuladen.

»Das ist jetzt deine glorreiche Idee?«, fragte ich.
Sie nickte. »Ja.«
»Haben deine Engel nicht mehr auf Lager?«
Sie schüttelte den Kopf. »Über solch irdische Dinge lachen sie sich nur kaputt.«

Fazit

Heute war eher nicht so gut, aber das ist okay.

Geplant: 2.036
Geschrieben: 2.060
Gesamt: 45.950

17.11.2017

Wie lief das Schreiben?

Ich habe mich heute direkt nach dem Aufstehen hingesetzt, um den Posten von der Liste streichen zu können, da ich heute noch viel zu erledigen habe und mich dann nachmittags gern in WTIS stürzen möchte. Es lief mit klitzekleinen Unterbrechungen ganz gut.

Das Projekt

Ich mag die Szene, die ich eben geschrieben habe, auch wenn ich glaube, dass ich die noch etwas entschärfen muss, bzw. hier und da ein wenig recherchieren, ob ich das so wirklich drin lassen sollte. Eigentlich finde ich es typisch, dass Teenager Gläserrücken ausprobieren wollen, aber ob das wirklich so schlau ist … schauen wir mal bei der Überarbeitung 🙂

Wo befinde ich mich gerade?

Ich versuche meine Freundinnen davon zu überzeugen, dass Tiere als unsichtbare FreuIch bin bei meiner Freundin und wir versuchen Geister anzufunken.

»Wir probieren es nochmal. Wenn der Wecker für die Schule klingelt, stehen wir ja auch nicht sofort auf. Wie muss das erst bei Geistern sein?«

Fazit

Momentan macht mir der NaNo nicht mehr so viel Spaß wie am Anfang. Es ist etwas, das getan werden muss, aber es ist nichts, worauf ich mich wirklich freudig stürze. Es fühlt sich eher so an wie im Camp, nicht wie letztes Jahr. Es ist etwas, was eher lieblos abgehakt wird, weil man eh weiß, dass das, was man schreibt, Stuss ist. Das macht mich momentan sehr traurig.

Geplant: 2.036
Geschrieben: 2.037
Gesamt: 47.627

18.11.2017

Wie lief das Schreiben?

Sehr gut. Ich habe mich heute nochmal richtig zusammengerissen, 500 Wörter mehr als geplant getippt und lustigerweise ging es auch recht schnell. Das hatte ich bei der Szene so gar nicht erwartet. Und schwupps, war es nicht nur eine Szene, sondern ein ganzes Kapitel. 😀

Das Projekt

Der Showdown ist eingeleitet und morgen geht es dann rund! Ich freu mich schon sehr, dass endlich die Fetzen fliegen und bin gespannt, wie es mir gelingt, das zu beschreiben.

Wo befinde ich mich gerade?

Ich spiele mit meinen Freundinnen auf dem Spielplatz.

Ich fand die Idee eigentlich ziemlich cool. Doch stellte ich mir dann vor, eine Nacht im Käsefuß-Land zu verbringen und meine Begeisterung hielt sich stark in Grenzen.

Fazit

Geplant: 2.036
Geschrieben: 2.549
Gesamt: 50.176

FEDDICH!

Fazit nach Woche 3:

Ich habe den NaNo gewonnen. Doch es fehlen noch immer knapp 20.000 Wörter, bis ich auch das Manuskript beendet habe. Aber das schaff ich jetzt auch noch 😉 Trotzdem bin ich ein wenig erleichtert, dass ich das nun zum Großteil geschafft habe und kann nun etwas entspannter an die Sache herangehen. UND ich bin 2 Tage früher fertig geworden als letztes Jahr. Yay für die Planung und so 😀


Wie läuft es bei euch?


No worries,

Sarah